Fahrwerk Hanslik · Berliner Str. 46 · 63477 Maintal · Telefon: 06181/94 22 22
Fahrschule Hanslik Maintal
Fahrschule Hanslik Maintal
Fahrschule Hanslik Maintal

Medizinisch-Psychologische Untersuchung

MPU im Fahrwerk Hanslik

Ich bereite Sie fachkundig auf die MPU, schwerpunktmäßig auf das psychologische Gespräch vor. Zunächst informiere ich Sie umfassen, des Weiteren sprechen wir über Ihre Biographie, arbeiten Ihr Delikt auf, erarbeiten individuelle Änderungsmaßnahmen und entwickeln Strategien zur zukünftigen Vermeidung von Fehlverhalten. Ich biete ausschließlich Einzelberatungen an, so dass jede Beratung auf Sie persönlich und Ihre Belange zugeschnitten ist.
Wie auf alle anderen Prüfungen in Ihrem Leben sollten Sie sich auch auf die MPU umfassend vorbereiten. Durch frühzeitige Information und entsprechende Vorbereitung können Sie die Chance auf ein positives Gutachten erheblich steigern. Ich freue michSie bei Ihren Angelegenheiten unterstützen zu dürfen und auf eine spannende Zusammenarbeit.
Rufen Sie mich einfach an oder nutzen Sie unser Kontaktformular, um einen Termin für ein kostenloses Infogespräch zu vereinbaren.
Ihre Sonja Hanslik-Krause im Fahrwerk Hanslik in Maintal
Telefon: 0 61 81 / 94 22 22 · Mobil: 0 176 / 70 81 46 40

Was ist eine MPU?

MPU ist die Abkürzung für „medizinisch psychologische Untersuchung“, ein behördlich oder gerichtlich angeordnetes Verfahren, mit dem geprüft werden soll, ob jemand geeignet ist, im Straßenverkehr ein Kraftfahrzeug zu führen.
Um die Fahrerlaubnis wieder zu erlangen muss der Antragssteller nachweisen, dass er charakterlich geeignet ist. mit einem Kraftfahrzeug am Straßenverkehr teilzunehmen. Im Gegensatz zur herkömmlichen Führerscheinprüfung geht es dabei im Wesentlichen nicht um die Überprüfung von Wissen oder Können, sondern um gesundheitliche, persönliche und verhaltensbezogene Aspekte.

Anlässe für eine MPU

Verkehrsauffälligkelten, Alkoholauffälligkelten, Verkehrsauffälligkelten in Verbindung mit Alkohol, Drogenkonsum

Der Weg zu einer MPU

  • Antrag bei der Führerscheinstelle
  • Die Führerscheinstelle schickt die Unterlagen mit Fragestellung an Begutachtungsstelle
  • Der Klient erhält von dort eine Rechnung
  • Nach Zahlung kann in der Regal ein Termin vereinbart werden
  • Im Begutachtungstermin wird der Antragsteller ärztlich untersucht
  • Anschließend wird ein Leistungstest durchgeführt
  • Danach findet eine verkehrspsychologische Untersuchung statt

Inhalte einer MPU

Die MPU ist in drei Bestandteile unterteilt: Leistungstest, medizinische Untersuchung, psychologisches Gespräch
Insbesondere im psychologischen Gespräch soll der Antragsteller nachweisen, dass er charakterlich geeignet ist Kraftfahrzeuge zu führen. Der Antragsteller hat in dem psychologischen Gespräch dem Verkehrspsychologen nachzuweisen, dass zwischen dem Zeitpunkt des Deliktes und heute ein positiver Entwicklungsprozess stattgefunden hat. Außerdem gilt es darzustellen, dass in der Zukunft eine sichere Verkehrsteilnahme zu erwarten ist.